Di10232018

Last updateSo, 21 Okt 2018 6pm



Aktive: Danke Marc Preißing, Sieg im letzten Heimspiel

k-DSC09602Nach zwei Kreuzbandrissen muss unser einstiger Torgarant und Kapitän der 1. Mannschaft Marc Preißing seine Fußballschuhe an den Nagel hängen. Im letzten Heimspiel der Saison gewann unsere 1. Mannschaft gegen den VfL Ulm mit 4:3.


Die Vorbereitung auf das letzte Heimspiel der Saison war mit Sicherheit nicht die beste. Vielen Spielern steckten beinahe schlaflose Nächte und mehrere Arbeitsstunden im Hühnerfest-Zelt in den Beinen. Trainer Werner Stutzmann forderte von seiner Mannschaft dennoch höchste Konzentration und einen optimalen Abschluss des hervorragenden Festwochenendes.

Danke Marc Preißing!!!

Für das Team gab es jedoch noch einen weiteren Grund den letzten Auftritt vor heimischer Kulisse positiv zu gestalten: Unser einstiger Kapitän Marc Preißing wurde vor der Partie offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Der 28-Jährige erlitt in der Aufstiegssaison 2011 seinen ersten Kreuzbandriss. Nach einem erneuten Anriss kämpfte er sich vergangene Saison nochmal zurück ins Team, ehe ein erneuter Kreuzbandriss im anderen Knie im Spiel gegen den SV Nersingen am 3. Oktober 2013 das endgültigen Aus für ihn bedeutete. Im Namen der Fußballabteilung und aller Pfuhler Fans wünschen dir, lieber Marc, weiterhin alles Gute!!!

Summerer trifft und trifft

Dank dieser emotionalen Spritze waren die Pfuhler sofort im Spiel. Schon nach vier Minuten klingelte es im gegnerischen Gehäuse. Marius Bais sorgte mit seinem achten Saisontor für die Führung. Das Team drängte weiter und erhöhte nach einer knappen halben Stunde auf 2:0. Matthias Summerer nutzte einen Patzer des gegnerischen Torspielers eiskalt aus und setzt seine Erfolgsserie fort: Vier Treffer in den letzten vier Partien. Schade, dass bald Pause ist!

Noch vor der Halbzeit suchten die Pfuhler die Entscheidung. Unser noch a-jugendlicher Stürmer Paul Kühner köpfte knapp vor dem Seitenwechsel das 3:0. Sein dritter Treffer in nur fünf Partien (nur 280 Einsatzminuten!) für die 1. Mannschaft. Eine beeindruckende Quote, die viel Freude auf die kommende Saison macht.

Pascal Badouin macht sein Tor nach 16 Monaten Zwangspause

In der Pause brachte Trainer Werner Stutzmann den nächsten A-Jugendlichen. Simon Oed integrierte sich sofort und hätte auch beinahe mit seinem ersten Ballkontakt ein Tor erzielen können, scheiterte allerdings am gegnerischen Torhüter. Fortan machten sich die wenigen Stunden Schlaf in den vergangenen Tagen bemerkbar. In der 53. Spielminute verkürzte der VfL Ulm auf 3:1. Pascal Badouin erzielte nur sechs Minuten nach seiner Einwechslungen in seinem ersten Spiel für die 1. Mannschaft nach einer 16-monatigen Zwangspause das 4:1. Glückwunsch! Schön, dass du wieder da bist!

Doch auch der erneute Führungsausbau brachte keine Ruhe ins Spiel der Hausherren. Offenbar waren die Pfuhler mit dem Kopf schon beim Zeltabbau und kassierten in den Schlussminuten noch zwei Anschlusstreffer zum 4:2 und 4:3. Trainer Werner Stutzmann drohte scherzhaft nach dem Schlusspfiff: "Hättet ihr noch ein Tor bekommen, hätte ich euch den Kopf abgerissen."

Derby gegen Burlafingen am Samstag

Der Abschluss vor heimischer Kulisse ist den Pfuhlern also gelungen. Nun wartet am kommenden Samstag noch ein Schmankerl auf unsere Aktiven und unsere Fans. Im letzten Saisonspiel radelt die Mannschaft zum Derby nach Burlafingen. Anpfiff der Reserve ist um 13.45 Uhr. Die 1. Mannschaft muss um 15.30 Uhr ran.

  • k-DSC09582
  • k-DSC09594
  • k-DSC09602
  • k-DSC09619
  • k-DSC09632
  • k-DSC09657
  • k-DSC09668
  • k-DSC09681
  • k-DSC09688
  • k-DSC09689
  • k-DSC09700
  • k-DSC09703
  • k-DSC09744
  • k-DSC09758

Simple Image Gallery Extended