So11192017

Last updateSa, 18 Nov 2017 8am



Tausende feiern auf dem Pfuhler Hühnerfest

P1100252Das 17. Pfuhler Hühnerfest ist wieder ein voller Erfolg gewesen. SV Offenhausen und VfB Friedrichshafen dürfen gegen Bayern München und Co spielen. „KD Elite“ gewinnt erstes Pfuhler 11m-Turnier. 




Pfuhl - Tausende Menschen haben am verlängerten Vaterstags-Wochenende auf dem Pfuhler Hühnerfest des TSV Pfuhl auf dem Sportgelände an der Seehalle gefeiert. Beim Qualifikationsturnier am Samstag mit bis zu 40 Mannschaften für den „Hippel-Lindau-Cup“ am 24. Juni in Dornstadt konnten sich die E-Junioren des SV Offenhausen und des VfB Friedrichshafen durchsetzen. Sie treffen in knapp vier Wochen unter anderem auf die Nachwuchsteams der Fußball-Bundesligisten Bayern München und RB Leipzig.

Vielen Dank an die vielen Helfer

„Es war wieder mal ein super Fest, das ohne die vielen helfenden Hände aber niemals umsetzbar wäre“, sagt Gunter Summerer, Cheforganisator des Hühnerfests. Mehr als 1200 ehrenamtliche Arbeitsstunden waren während der vier Tage bei bestem Wetter notwendig, um die Gäste rundum versorgen zu können. Darin nicht enthalten sind die Stunden für den Auf- und Abbau sowie die monatelange Organisation im Voraus. „Es gibt sogar Helfer, die nehmen in der Woche vom Hühnerfest extra Urlaub“, erzählt Summerer. Ob es 2018 wieder ein Festzelt geben wird, müsse in einer der kommenden Sitzungen entschieden werden. „Wir müssen jetzt erst einmal alle ausschlafen, Feedback einholen, analysieren und dann sehen wir weiter.“

13 Teams beim 1. Pfuhler 11m-Turnier

P1100722Ein Grund mehr das 1995 erstmals auf die Beine gestellte Event auch im kommenden Jahr weiterzuführen, ist das heuer neu eingeführte 11m-Turnier. 13 Teams waren bei der Premiere am Samstag am Start. „Ein gelungener Auftakt“, findet Summerer. „Sollte es eine Wiederholung geben, wollen wir eventuell auch preistechnisch noch einen Anreiz zum Mitmachen setzen.“ Den immerhin knapp einen Meter hohen Wanderpokal hat das Offenhausener Team „KD Elite“ gewonnen. Platz zwei ging an das Burlafinger Team „Centaurus“, gefolgt von der Blausteiner Mannschaft „TSV Oak-Express“ und der Pfuhler Truppe „FC Blosegg“.

SVO und VfB gewinnen Benefizturnier

Großen Grund zur Freude gab es auf dem Hühnerfest auch noch für ein anderes Offenhausener Team. Die E-Jugend des SVO konnte als quasi Lokalmatador das erste Qualifikationsturnier am Samstagvormittag gewinnen. Das Turnier am Nachmittag entschied der VfB Friedrichshafen in einem spannenden Endspiel gegen den SV Oberzell (bei Ravensburg) für sich. Beide Mannschaften dürfen nun am 24. Juni in Dornstadt am „Hippel-Lindau-Cup“ teilnehmen. Ein Benefizturnier zugunsten der unheilbaren Krankheit „Von-Hippel-Lindau“ – ein erblicher Gendefekt, der das Risiko erhöht, dass unterschiedliche Organe im Körper von einem Tumor befallen werden können.

P1100687Klarstellung: Eintritt wurde nicht vom TSV Pfuhl verlangt

Neben Bayern München und RB Leipzig werden auch der FC Augsburg, SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach sowie der TSV Pfuhl dabei sein. Als Ausrichter der Quali-Turniere dürfen auch sie von der Partie sein. „Darauf freuen wir uns schon riesig“, sagt Peter Stöcker, Trainer und gleichzeitig auch Organisator des Quali-Turniers, das bis auf einen einzigen Wermutstropfen reibungslos über die Bühne ging: Der Veranstalter hatte kurzfristig darauf bestanden, dass der TSV Pfuhl als Ausrichter beim Turnier einen Eintritt von 3,50 Euro kassieren muss. Dies sorgte vor allem bei den mitgereisten Eltern auf Irritationen. „Uns als Ausrichter tut das leid. Aber uns waren in dem Moment die Hände gebunden“, sagt Summerer.





Die Abschlusstabelle vom 1. Pfuhler 11m-Turnier:

1. KD Elite
2. Centaurus
3. TSV Oak-Express
4. FC Blosegg
5. Alemannen an die Bar (Team Kügälä)
6. KC Gut-Holzbein Kiel
7. Spvgg Hacke Attacke
8. Europameister
9. HS Stüble
10. Ustas
11. 3 oder 7
12. Löschbuaba
13. Metzgerei Schmid / 48 Grad Nord