Di12112018

Last updateSo, 09 Dez 2018 11am



Aktive: 2 Spiele, 3 Punkte

k-DSC04669Der TSV Pfuhl hatte diese Woche gleich zwei Spiele zu bestreiten.


Am Donnerstag musste der TSV Pfuhl beim TV Wiblingen antreten. Dieser Abend war für unsere Pfuhler sehr erfolgreich, denn endlich wurden sie einmal für ihr gutes Spiel belohnt und konnten nach 90. Minuten die verdienten drei Punkte mitnehmen. Alex Zollna machte das erste von 4 Toren. Mit einem Freistoß aus ungefähr 30 Metern brachte er den TSV Pfuhl in Führung. Der Ball flog mit einer Wucht unhaltbar ins Kreuzeck – der Torhüter völlig chancenlos. Die Jungs aus Pfuhl zeigten über 90. Minuten hinweg wieder eine gute Leistung und ein tolles Zusammenspiel. Das zweite Tor erzielte Paul Kühner, der ebenfalls in der zweiten Halbzeit das 0:4 erzielte. Mit einem Foul Strafraum an Marco Schiele bekamen die Gäste sofort einen Strafstoß zugesprochen. Diesen verwandelte Marius Bais sicher zum 0:3.

Das Spiel endete dann mit 0:4. Die Wiblinger waren sehr bemüht ins Spiel zu kommen und zeigten sich auch durchaus entschlossen und in den Zweikämpfen zum Teil sehr bissig. Doch der TSV Pfuhl spielte ruhig und konzentriert und wurde endlich mal für sein gutes Spiel belohnt. Auch die letzten Partien spielten die Jungs gut und konnten keine Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Nun hat die Mannschaft mal die verdienten Punkte mitnehmen können.



Am Sonntag war dann der FC Srbija Ulm zu Gast in Pfuhl. Die Gäste belegten vor der Partie den ersten Tabellenplatz und haben bisher jedes Spiel gewonnen. Natürlich waren die Serben der klare Favorit in der Partie. Dennoch begann der TSV Pfuhl das Spiel sehr konzentriert, konsequent und spielerisch gut. Die Gäste aus Ulm waren oft einen Tick schneller und passsicherer, aber der TSV Pfuhl ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen. Bei sehr starkem Wind spielten die Mannschaften auch zum Teil unter erschwerten Bedingungen. Nach 10 Spielminuten fiel auch schon das erste Tor für die Gäste. Ein schnell gespielter Ball, ein präziser Torschuss – 0:1. Die Ulmer beschäftigten die Pfuhler Abwehr ganz schön und konnten in den kommenden Minuten einige weiter Torchancen verzeichnen die von dem Pfuhler Torhüter Tufan Yilmaz oder der Latte verhindert werden konnten. Mit 0:1 ging es dann in die Halbzeitpause. Die Pfuhler hatten bis zu diesem Zeitpunkt durchaus noch die Möglichkeit das Spiel auszugleichen oder sogar noch zu gewinnen, da auch die Gastgeber einige gute Chancen hatten und im Spiel durchaus auch mithalten konnten.

In der 60. Minute hebelte dann der Gast mit einem Pass die komplette Pfuhler Abwehr aus und baute die Führung zum 0:2. Kurz keimte Hoffnung auf, als Alex Zollna in der 66. Spielminute den 1:2 Anschlusstreffer erzielte. Mal wieder mit einem wuchtigen Freistoß aus guten 25. Metern unhaltbar für den Torhüter. Nur 5 Minuten später konnten die Serben allerdings das 1:3 machen und in der 86. Minute war mit dem 1:4 das Spiel auch schon gelaufen.



Am kommenden Sonntag geht es nun zum TSF Ludwigsfeld, der mit 8 Niederlagen und 0 Punkten im Moment den letzten Tabellenplatz belegt.

  • k-DSC04524
  • k-DSC04540
  • k-DSC04550
  • k-DSC04587
  • k-DSC04589
  • k-DSC04593
  • k-DSC04595
  • k-DSC04614
  • k-DSC04643
  • k-DSC04664
  • k-DSC04669
  • k-DSC04704
  • k-DSC04709
  • k-DSC04732

Simple Image Gallery Extended